Das perfekte HomeGym – Teil 2: Ausrichtung des Trainings

Im ersten Teil der Artikelserie haben wir uns mit den richtigen Raum fürs HomeGym beschäftigt. Ist dieser gefunden, geht es noch vor der Einrichtung des Heim Studios an die Ausrichtung des Trainings.

Die Ausrichtung

Bevor man sich um die erforderlichen Gerätschaften, die für ein HomeGym notwendig sind, kümmert, muss man sich erst über die Ausrichtung des eigenen Trainings im Klaren sein.

Wie viele Personen trainieren im neuen HomeGym? Wie groß wird der Cardio Anteil sein?

Sind Geräte wie Ergometer, Stepper oder Crosstrainer nötig?

Liegt der Fokus beim Training selbst mehr auf Übungen mit freien Gewichten oder bevorzugt man Maschinen?

Erst wenn diese Fragen alle geklärt sind, lassen sich die passenden Gerätschaften dazu finden.

Training mit freien gewichten

Wer hier öfter liest, weiß dass das Training mit freien Gewichten von uns bevorzugt wird. Dies gilt natürlich auch fürs HomeGym.

Nicht nur das viele Sportler freie Gewichte für effektiver halten, auch das dazu notwendige Equipment ist in der Regel deutlich günstiger als Maschinen.

Wenn es der Platz erlaubt, ersetzt zum Beispiel ein Power Rack in Verbindung mit einer Bank und einem Langhantel Satz fast das ganze Studio.

Vor allem die so wichtigen Grundübungen wie Kniebeugen, Bankdrücken, Kreuzheben, Dips und Klimmzüge lassen sich in einem Power Rack optimal durchführen.

Daneben machen für die Kondition auch Hometrainer oder Crosstrainer Sinn. Ein Laufband hingegen darf als fraglich gelten.

Zwar gibt es viele Trainierende, die sich gerne zuhause auf ein Laufband begeben aber spontan will einem nicht wirklich ein Grund einfallen, dem Lauftraining im Zimmer gegenüber dem in der freien Natur den Vorzug zu geben.

Selbst wenn das Wetter tatsächlich zu schlecht sein sollte, um draußen zu laufen, macht ein Crosstrainer immer noch mehr Sinn.

Im nächsten Teil beschäftigen wir uns aber zunächst mit den möglichen Trainingsgeräten und im darauffolgenden mit den nötigen Cardio Geräten.

Was zum teilen... Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
(355 Leser, 1 Leser heute)

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *