Richtige Ernährung

Eines der umstrittensten Themen überhaupt ist die richtige Ernährung.

Über die Hälfte aller Deutschen haben einen oder mehrere Diätversuche hinter sich. Dabei führen die Frauen recht deutlich vor den Männern. Während nur etwa ein Viertel der Männerwelt einen Abnehm-Versuch gestartet hat, sind es bei den Frauen gleich drei Viertel.

Die Erfolge sind – wie aus den Zahlen ersichtlich ist – dürftig. Warum dies so ist, lesen Sie auf den nachfolgenden Seiten.

Der Begriff Diät kommt von (griech.) dίaita und wurde ursprünglich im Sinne von „Lebensführung“/„Lebensweise“ verwendet. Die Diätetik beschäftigt sich auch heute noch wissenschaftlich mit der „richtigen“ Ernährungs- und Lebensweise. Diäten werden hauptsächlich aus zwei Gründen angewendet:
erstens zur Gewichtsab- oder -zunahme, zweitens zur Behandlung von Krankheiten (engl. „diet“ = auf die Bedürfnisse des Patienten abgestellte Nahrung, Krankenkost).
Umgangssprachlich wird der Begriff zumeist gleichgesetzt mit einer Reduktionsdiät (Reduktionskost) zur Gewichtsabnahme und bildet somit ein Synonym zur Schlankheitskur.
Quelle: Wikipedia

Im letzten Satz des Wikipedia Zitats steckt auch der Hauptgrund, warum so viele bei einer an sich recht einfachen Sache scheitern.

Niemand weiß so recht, was eine Diät eigentlich ist. Diäten sind im Volksmund untrennbar mit Verzicht und Mühe verbunden. Gert Fröbe hat nicht umsonst den Spruch geprägt:

Das erste was man bei einer Diät verliert, ist die gute Laune

Recht hat er. Allerdings nur, wenn man eine Diät nicht als das versteht, was sie ist – einfach eine gesunde, dem Organismus Mensch angepasste Lebens- und Ernährungsweise.

Da der Begriff Diät aber so negativ besetzt ist, verwenden wir hier zukünftig nur noch die Worte „richtige Ernährung“. Was aber ist richtige Ernährung?

Mit der richtigen Ernährung

  • essen Sie, soviel Sie wollen
  • wann Sie wollen und
  • so oft Sie wollen

Und das alles ohne zuzunehmen. Auch Kalorien zählen ist völlig unnötig!

Klingt zu verlockend und zu schön um wahr zu sein? Mitnichten! Wer einmal die Prinzipien richtiger Ernährung verstanden hat, wird sich nie wieder mit Gewichtsproblemen herumschlagen müssen.

Abnehmen und die Figur halten ist wirklich einfach, auch wenn Ihnen unzählige Möchtegern-Experten das Gegenteil erzählen. Um nun genau zu verstehen, wie Sie ganz leicht Ihre Traumfigur bekommen, ist es zunächst einmal wichtig, sich anzuschauen, was nicht funktioniert.

  • FDH
  • Anabole Diät
  • Atkins
  • Low Carb (Kohlenhydratarm)
  • schlank im Schlaf
  • Trennkost
  • Vegetarismus
  • Steinzeitdiät
  • Feuerkost
  • Rohkost

Alle diese Diäten und Programme sind für sich genommen Nonsens, anstrengend und bisweilen sogar gefährlich. Trotzdem werden Sie einzelne Komponenten daraus benötigen, um erfolgreich Ihren Traumkörper zu bekommen und diesen auch zu erhalten.

Dazu muss Ernährung aber nicht revolutionär sondern evolutionär sein!

Woher kommen diese ganzen Programme und warum sind sie so erfolgreich?

Schaut man sich die Bestseller Listen bei Amazon an, findet man in schöner Regelmäßigkeit Ernährungsratgeber unter den Top Ten. Der Bedarf ist also vorhanden.

Die Tatsache, dass immer wieder Bücher über Ernährung so erfolgreich sind zeigt gleichzeitig aber auch, dass der Erfolg in den meisten Fällen ausbleibt. Woran liegt das?

Meist beschreiben solche Programme lediglich einen Ausschnitt, einen kleinen Teil des kompletten Spektrums Ernährung. So werden beispielsweise einzelne Attribute völlig aus dem Zusammenhang herausgerissen und für sich allein als Allheilmittel verkauft.

Neben der Tatsache, dass es auf Dauer lästig ist, zum Beispiel sämtliche Kohlenhydrate aus seiner Ernährung zu verbannen, kann das auch organisch niemals funktionieren.

Der menschliche Organismus als Ganzes ist ein komplexes System. Dementsprechend muss auch die Ernährung komplett und angepasst sein.

Enthält man ihm große Teile vor, indem man sich auf irgendeine Art „Mono“ ernährt, setzt man den Körper extremem Stress aus und kann so auf Dauer enorme Schäden anrichten, die nur schwer oder – im schlimmsten Fall – gar nicht mehr zu reparieren sind.

Das heimtückische ist, dass Mono-Ernährungsformen wie beispielsweise die Atkins Diät, die auf fast völligem Verzicht von Kohlenhydraten beruht (max. 50g am Tag), zu Beginn durchaus Erfolge verzeichnen können.

Nach dem Motto Erfolg gibt immer Recht, sehen sich die Befürworter dann in ihrem Tun bestätigt. Das ist aber Quatsch. Denn egal womit Sie sich Mono ernähren – Sie werden zunächst immer abnehmen. Die Frage ist nur, wie lange es dauert, bis sich das Spiel ins Gegenteil verkehrt.

Die richtige Ernährung

Um sich einfach richtig zu ernähren, sind folgende Punkte zu berücksichtigen:

  • Bewegung (das ist die Basis von allem – wer das nicht akzeptiert, wird niemals Erfolg haben)
  • Der Grundumsatz (der benötigte Tagesbedarf an Energie eines Menschen)
  • Die richtige Nahrung zur richtigen Zeit (nicht jedes Lebensmittel kann vom Körper zu jeder Zeit und in jeder Kombination problemlos verarbeitet werden)
  • Böse Lebensmittel (ja, es gibt Nahrungsmittel, die dem menschlichen Körper schaden und soviel sei schon gesagt: es ist nicht das Fett)

Die vermeintliche geheime Formel

Der erste Fehler, welcher bei der Ernährung gemacht werden kann und auch immer wieder gemacht wird, ist der Glaube, dass es so etwas wie einen Masterplan, ein Programm oder eine Tabelle für richtige Ernährung gibt.

Aber das ist falsch. Ein solches Werk existiert nicht. Menschen sind nun mal verschieden. Sie sind anders als Ihr Nachbar und Ihr Nachbar ist wiederum anders als Ihr Partner. Eine Ernährungsform, die für alle passt, kann es schon aufgrund der Individualität des einzelnen Menschen nicht geben.

Wenn ein schlauer Ernährungsratgeber empfiehlt, 2.450 Kcal pro Tag zu sich zu nehmen, dann kann es sein, dass Ihr Nachbar damit wunderbare Erfolge erzielt. Deshalb muss es aber noch lange nicht für Sie funktionieren.

Vielleicht nimmt Ihr Nachbar damit ab und Sie nehmen mit demselben Plan zu? Das ist ohne weiteres möglich und zeigt eindrucksvoll, warum Sie sämtlichen Plänen und Programmen grundsätzlich misstrauen sollten.

Nun könnten Sie die berechtigte Frage stellen, warum wir dann im vorherigen Absatz als benötigtes Mittel den Grundumsatz vorgestellt haben, wenn das doch bei jedem verschieden ist. Das ist eine gute Frage und die Antwort darauf ist:

Die echte geheime Formel für einen gesunden und schlanken Körper

Der einzige Weg, die individuelle, für sich selbst passende Ernährung zu finden, ist ausschließlich und nur möglich durch testen, testen und nochmal testen!

Das ist die Wahrheit. Es ist ein Prozess, der sich über Monate und Jahre hinziehen kann. Die Verwendung von Tabellen, Programmen und Konzepten dient lediglich als Grundlage, um eine Basis, eine messbare Ausgangssituation zu besitzen auf der man aufbauen kann.

Wer glaubt, mit einem Standard-Programm Erfolg zu haben, dem kann man nur viel Glück wünschen. Aber wer weiß? Vielleicht gehört ja gerade er zu den 0,01%, auf die so ein System zufällig passt.

Für die restlichen 99,99% bleibt nur der Weg testen, messen, optimieren, testen, messen, optimieren, …

Wie das genau funktioniert, darum geht es auf den folgenden Seiten.

(767 Leser, 1 Leser heute)
Was zum teilen... Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn