Training im Fitnessstudio oder im Heim Studio?

Die ersten sonnigen Tage des Jahres sind da und geben einen kleinen Vorgeschmack auf den Frühling.

Mit den wärmeren Tagen kommt allerdings auch wieder die Zeit der kurzen Ärmel und die über die Weihnachtsfeiertage angefutterten Pfunde werden sichtbar ;-).

In Kenntnis dessen rüsten sich die Zeitungsverlage und werden uns wie in jedem Jahr mit einer Masse an Diätvorschlägen überschütten.

Aber auch die Fitnessstudios sind sich der Problematik bewusst und werden wieder verstärkt Werbung machen.

Eine Frage, die sich deshalb viele Trainierende immer wieder stellen. Soll ich ins Fitnessstudio gehen oder doch lieber zuhause im Heim Studio trainieren?

Beide Varianten haben ihre Vor-und Nachteile. Einige davon sollen in diesem Artikel beleuchtet werden.

Training im Fitnessstudio

Vorteile

-Disziplin

Viele Sportler haben ein Problem mit ihrer Disziplin. Wenn niemand da ist, der die sportlichen Aktivitäten überwacht und man nur auf den eigenen Willen und die gute Absicht angewiesen ist, neigt man schnell dazu, dem inneren Schweinehund nachzugeben und das Training ausfallen zu lassen.

Dieser Problematik kann durch die Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio vorgebeugt werden. Entscheidet man sich für feste Trainingszeiten empfindet man diese als verbindlichen Termin und die Chance, regelmäßig zum Training zu gehen steigt.

Zudem kann der finanzielle Aufwand in Form des monatlichen Beitrages ein Anreiz sein das Angebot auch zu nutzen.

-zu zweit trainieren

Trainieren sie gerne allein oder lieber zu zweit? Wenn letzteres zutrifft bietet sich der Besuch im Fitnessstudio an. Denn sie könnten gemeinsam mit einem Freund oder einem Bekannten aus dem Fitnessstudio feste Trainings Tage vereinbaren und hätten so eine weitere Verpflichtung, an ihrem Vorhaben festzuhalten.

-große Auswahl

Das Angebot der Fitnessstudios ist riesig groß. Wer gerne zusätzlich zum Krafttraining noch Fitnesskurse absolviert, hat in einem Studio dazu eher die Gelegenheit, als zu Hause.

Weiterhin spricht die angebotene Gerätevielfalt ebenfalls für ein Studio. Intensive Nutzer von Maschinen, Crosstrainer oder Laufband werden in einem Studio sicherlich glücklicher als zu Hause.

-Trainer

Dazu kommt die Möglichkeit, einen Trainer in Anspruch zu nehmen. Nicht jeder verfügt über das nötige Wissen, um gänzlich auf einen Trainer verzichten zu können.

-Training in der Gruppe

Das Erlebnis, mit anderen gemeinsamen in einer Gruppe zu trainieren, ist ebenfalls für viele Trainierende wichtig. Auch das lässt sich zuhause nur schlecht realisieren.

Nachteile

-der Anfahrtsweg

Nur die wenigsten werden ihr Fitnessstudio direkt vor der Haustüre haben. Im Regelfall wird man sich ins Auto setzen und zum Studio hinfahren.

Zwar nehmen sich viele immer wieder vor, schon den Anfahrtsweg zum Studio in das Training mit einzubeziehen (indem sie mit dem Rad zum Studio fahren). In der Praxis lösen sich solch gute Vorsätze allerdings meist schnell in Luft auf.

Entweder spielt das Wetter nicht mit oder man hat keine Lust, nach dem Training völlig verschwitzt mit dem Fahrrad nach Hause zu fahren. Was durchaus verständlich ist.

-die Kosten

Die Kosten für eine Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio, sind mittlerweile beträchtlich. Nicht jeder mag die Atmosphäre eines Mac Fit und vor allem hat nicht jeder eines in seiner Nähe.

Monatsbeiträge von 50,00 € und mehr sind eher die Regel denn die Ausnahme. Sicherlich gibt es einige die sich das nicht leisten wollen oder können.

-der Geruch

Mit Sicherheit ist das nicht überall so aber so manches Fitnessstudio riecht, als ob irgendwo ein totes Tier in der Ecke liegen würde. Da kann die Lust aufs Training ganz schnell vergehen.

-man steht unter Beobachtung

Ein weiterer Grund, der für viele Sportler gegen den Besuch eines Fitnessstudios spricht ist, dass man unter ständiger Beobachtung steht.

Nicht jeder mag es, wenn ihm ein Dutzend Augenpaare beim absolvieren der Übungen zusieht.

Zudem gehen viele ja gerade deshalb ins Studio, um eben die lästigen Pfunde loszuwerden, die niemand sehen soll.

Training im Heim Studio zuhause

Vorteile

-keine Öffnungszeiten

Trainieren wann man will und solange man will. Ohne Öffnungszeiten berücksichtigen zu müssen.

-keine Haus Regeln

Außer den Regeln die man selbst aufstellt, gibt es keine zu beachten. In vielen Foren liest man von genervten Mitgliedern, dass es ständig Stress gibt mit dem Studio, weil beispielsweise eigene Getränke von zuhause mitgebracht werden.

-keine Wartezeit an den Geräten

Wer kennt sie nicht, die nervigste aller Situationen im Fitnessstudio?

Ein Möchtegernsportler belegt eine Station mit seinem Handtuch, geht dann mal eben telefonieren, einen Shake trinken, ein Schwätzchen an der Bar halten und denkt nicht im Traum daran die belegte Station in dieser Zeit für andere Trainierende freizumachen.

-freie Musikauswahl

Gut OK, dieser Punkt dürfte sich spätestens seit dem Zeitalter der MP3 Player erledigt haben. Nichtsdestotrotz mögen immer noch viele ihre Musik während des Trainings lieber über Lautsprecher hören.

Nachteile

-Kosten

Je nachdem worauf man den Fokus legt, kann ein eigenes Fitnessstudio empfindlich teuer werden. Klar, wer hauptsächlich auf Basics (also hauptsächlich freie Gewichte) Wert legt, kommt mit 1500 bis 2500 € locker klar.

Ist man allerdings auf Maschinen und Geräte fokussiert, kann eine vernünftige Ausstattung im Heim Studio eine durchaus kostspielige Angelegenheit sein.

Geräuschpegel

Gerade wenn man auf freie Gewichte setzt, sollte man zu seinen Nachbarn ein gutes Verhältnis haben ;-). Das absetzen oder gar fallen lassen einer schweren Langhantel ist durchaus dazu geeignet, ein drei bis sechs Familien Haus aufzuwecken.

Zwar kann man durch den Einsatz geeigneter Matten den Geräuschpegel dämpfen. Ein Rest Maß an Lautstärke wird aber auch damit definitiv nicht zu vermeiden sein.

-benötigter Platz

Selbst mit minimalistischer Ausstattung werden mindestens sechs bis neun Quadratmeter Platz benötigt.

Ohne Langhantel ist an ein vernünftiges Training nicht zu denken und für eine solche braucht es nun einmal wenigstens zweieinhalb Meter Platz. Zudem sollten auch die Hantelscheiben irgendwo ihren Platz finden.

-Motivation

Ohne die Verpflichtung eines festen Termins, vielleicht mit einem Trainingspartner, neigt man wie schon gesagt gerne mal dazu, das eine oder andere Trainingsprogramm ausfallen zu lassen.

-Training in der Gruppe

Das gestaltet sich schwierig. Wenn man gerne allein trainiert, ist ein Heim Studio das Beste was einem passieren kann. Sobald man aber lieber mit anderen zusammen trainiert, scheidet das Heim Studio aus. Es sei denn, man verfügt über genügend Platz.

Fazit

Diese Liste der Vor-und Nachteile ist sicherlich nicht komplett und es gibt bestimmt noch viel mehr. Vielleicht hat sie aber dem einen oder anderen ein bisschen bei seiner Entscheidung geholfen, ob er zuhause oder im Fitnessstudio trainieren will.

Sollten ihnen noch ein paar Vor-und Nachteile einfallen, dann gerne in die Kommentare damit. Und nun wünschen wir Ihnen wie immer viel Erfolg bei ihren Training – ob zuhause oder im Studio…

(2.144 Leser, 1 Leser heute)
Was zum teilen... Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

1 Kommentar

  • Hey!
    Cooler Artikel! Danke dafür!
    Also ich persönliche trainiere generell lieber im Heim Studio! Da ich allerdings sehr viel Reise (hauptsächlich Städtereise durch die Arbeit) ist das nicht immer so möglich!

    Ich habe für mich die perfekte Alternative gefunden! Wenn ich unterwegs bin, oder auch einfach wenn ich mal keine Lust auf mein Home Studio habe, dann trainiere ich über eine App! Hört sich komisch an, ist aber super cool!

    Die App heißt GymEntry! Damit kann ich egal wo ich grad bin mir ein Tagesticket für ein Studio kaufen und dann dort trainieren! So gehe ich den ständigen Kosten für ein Fitnesstudio aus dem Weg und zahle nur dann, wenn ich auch wirklich trainieren möchte! Ich hier mal den Link zu deren Website angehangen!

    Liebe Grüße!

    Linda

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.